Herzog - Brunner - Hirsch

Seit Winter 2017/18 wird geschrieben und geprobt, seit Sommer 2018 aufgenommen, ab Winter 2018/19 wird gespielt!

 

Die Kollaboration zwischen Daniel Herzog, Patrick Brunner und Rob Hirsch widmet sich einem einzigen Ziel: Eigenes "so wia ma red'n" in die Welt zu setzen und auf die Bühne zu bringen.

 

Drei gestandene Austropop-Frontleute mit insgesamt drei Jahrzehnten Bühnenerfahrung, drei Klampfen, drei Stimmen und drei geschundene Kreativseelen:

Die über Jahre hinweg zusammengekommenen Eigenkompositionen aller drei Protagonisten drängen ans Bühnenlicht und werden mit großem Respekt voreinander und einer gewissen Leichtigkeit in neue Formen gegossen. Das Ergebnis? Austropop, wenn man es unbedingt so nennen möchte. Frische Lieder, in denen der Einfluss der nun langsam abtretenden Größen hörbar bleibt, die sich aber nicht in staubiger Nostalgie genügen.

Ein spannendes Zusammenfinden dreier sehr unterschiedlicher Musikerpersönlichkeiten mit kaum vergleichbaren Werdegängen und einer - jedenfalls interessanten - Zukunft! 


"ANGÄNZER"

Vom ersten Augenblick an möchten Herzog - Brunner - Hirsch eine erste Sammlung ihrer Lieder anbieten: den "Angänzer"! Was das Wort bedeutet, worums dabei geht, wie das Ding aussieht und sich anhört, all das wird man (nach Plan) im Jänner 2019 erfahren... bis dahin bleibt es auch für uns spannend!