AUSTROHADERN DeLuxe

Hadern aus 50 Jahren Austropopgeschichte, zwaa Stimmen, zwaa Gitarr'n und eine massive Portion Herzbluat - die Grazer Frontleute Daniel Herzog und Rob Hirsch in neuem Gewande!


Geboren aus der fruchtbaren Zusammenarbeit bei „Herzog – Brunner – Hirsch“, genährt durch die legendären AUSTROHADERN-Nächte im „Keller“ und letztlich bestärkt durch einige gut funktionierende Live-Experimente (Pfiff Mürzzuschlag, Nostalgie Stüberl Graz, 24h-Haarstyling,...),  präsentiert sich das Grazer Frontmanngespann Daniel Herzog und Rob Hirsch in neuem Gewande:

 

Per akustischen Gitarren und perfekt harmonierendem Zweigesang spüren die beiden den „Höld'n“ des klassischen Austropop nach – und da vor allem den Wiener Größen wie Wolfgang Ambros, Georg Danzer und Rainhard Fendrich.

 

 

 

Foto: Daniel Bäck (www.backlight.at)
Foto: Daniel Bäck (www.backlight.at)

Mit gebührendem Respekt, aber ohne Berührungsängste, auf einem guten Mittelweg zwischen Bühnenanspruch und Beislschmäh, zwischen Strada del Sole und Simmering wird hier das Feuer vergangener Jahrzehnte eingefangen und in intimer Besetzung weitergetragen.

 

Für „größere“ Gelegenheiten erweitert sich das Duo um Gernot Resch am Cajon/Minischlagzeug – und wer diese Besetzung kennt, der weiß: vor spontanen Genreausflügen, Mashups, kunstvoll eingeflochtenem Selbstgeschriebenen oder Spontanumtextungen ist man ohenhin nie sicher! ;-)


Die Formation startete im September 2022 gleich mit einem Knalleffekt ins Leben:

die 120-Jahresfeier des GAK stellte (samt "Generalprobe" am Tag davor im Club Wakuum) den wahrhaft würdigen Einstand der AUSTROHADERN-Protagonisten dar - weitere Engagements in Graz und darüber hinaus folgten

(St. Peter 24.09., Gossendorf 05.11.)


 

Hörprobe

 

Nächster Auftritt